Als humanistisch geprägte Kunsttherapeutin in der Prävention (SHB) ist mir der ganzheitliche Ansatz meiner Arbeit wichtig.

Körper, Seele und Geist verstehe ich als Einheit.

Präventativ begleite ich Menschen da, wo ihre persönliche Entwicklung in der Gefahr ist stecken zu bleiben. Die natürlichen und hochwertigen Materialien, spielen bei der Therapie eine besondere Rolle. Sie unterstützen unsere intuitiven Entscheidungen im Bildgestaltungsprozess und die Kommunikation mit unserem inneren Kern.

Blockaden können erkannt und gelöst werden, die Autonomie wird gestärkt und eine stabile Basis für die eigene Entwicklung geschaffen. Positive Erfahrungen können so in andere Lebensbereiche transferiert werden.

Oft führt ein Ungleichgewicht unserer persönlichen Stärken und Schwächen zu einenm Unwohlsein, dies kann unter Umständen auch krank machen. Durch den Umgang mit den Farben und Werkstoffen, den kreativen Prozess werden wir berührbar für die entstehenden Empfindungen. Die so entstandenen Werke lassen diese Disbalancen äußerlich wahrnehmbar werden. Aufgezeigte Widerstände können zuerst im Bildprozess bearbeitet werden und so leichter auf Lebensaufgaben übertragen werden.

Bilder sind wie Spiegel, die uns ermöglichen uns selbst zu erkennen.

Bei der Kunsttherapie steht nicht das Endergebnis sondern der Prozess des kreativen Arbeitens im Vordergrund.

Sie brauchen also kein Talent oder Vorkenntnisse in Malerei mitzubringen!